Dates
Schuljahr
1. Spetember - 30. Juni

Hogsmeade Wochenende
Ab dem 3ten Jahr, jedes 3te Wochenende im Monat

  • Herbstferien:
    07. Oktober - 15 Oktober

  • Weihnachtsball:
    22. Dezember

  • Weihnachtsferien:
    23 Dezember - 6. Januar

  • Frühlingsfest:
    07. April

  • Frühlingsferien:
    10 April - 25. April

  • Sommerferien:
    1. Juni - 31. August


  • Der Weihnachtsball beginnt um 18:30 und endet für Schüler unter 17 Jahren um 24 Uhr für alle anderen gibt es ein Open End!

    Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

    Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Lari MacAlister am 28/6/2016, 10:20

    Das sie die Straffe für das Einkaufen mit Lou hatte tragen müssen war etwas das Sie ihrer Schwester nicht wirklich verziehen wollte. Hatte Lou nicht gesagt gehabt sie nehme es auf ihre kappe? Aber so wie Lari das nun am eigenen Leibe erfahren hatte konnte sie wohl nichts darauf geben, wenn ihre ach so geliebte Schwester grosskotzig Dinge versprach, die sie dann nicht hielt.
    Doch Lari hatte ihre Schlüsse daraus gezogen, hatte ein kleines bisschen im Haushalt geholfen, wobei das nicht mehr war als sonst auch und als ausgeleich zum verlorenen Skateboard hatte sie einfach ihr bmx genommen. Doch das machte nicht so viel Spaß.  Am skatepark, welches laris zweitem Zuhause in den Ferien war, hatte sie sich zwar ab und an das Board eines Freundes geliehen doch es war einfach nicht das gleiche. Das Gefühl der Freiheit war einfach nicht vorhanden und das war etwas das Lari sehr liebte.
    Aber immer wenn lari ihren Vater bat ihr das eigene Skateboard wieder zu geben ließ er sie im regen stehen und behielt es, was laris Laune auf lou noch drückte und sie ihr immer mehr aus dem weg ging, bis sie am Ende nicht mal mehr mit ihr sprach.

    Das schlimmste war, im skatepark stand das jährliche sommerfestival samt Wettbewerb an und lari konnte nicht dran teil nehme  denn ihr Vater weigerte sich das Board raus zu rücken.
    avatar
    Lari MacAlister

    Wohnort : Hogmeade


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Louna MacAlister am 23/9/2016, 18:00

    Gut, vielleicht hatte sie Mist gebaut. Okay, sie hatte großen Mist gebaut, aber sie war doch schon gestraft genug gewesen als ihr Vater ihren Kleiderschrank bis aus weiteres konfisziert hatte. Oder wohl eher versiegelt, denn der Schrank stand immer noch für sie sichtlich in ihrem Zimmer und erinnerte sie aufs neue schmerzlich daran welche Outfits sie nicht mehr tragen konnte, bis ihre Bestrafung um war. Louna hatte ihren Fehler ja eingesehen und doch fühlte sie sich immer noch ein ganzes Stück unverstanden. Sie hätte anders handeln sollen, vielleicht fragen ob sie Geld bekam um einfach was tolles zu kaufen, ihre Mum hätte sicher ja gesagt. Aber nein, sie hatte das Vertrauen ihres Vaters ausnutzen müssen und auch noch ihre Schwester damit rein gezogen. Zu früh war sie erleichtert gewesen dass nichts auf Lari fallen würde, doch hatte sie nicht damit gerechnet dass ihr Vater der Gryffindor das Board weg nehmen würde.

    Das hatte Louna gar nicht gefallen, immerhin hatte sie Lari versprochen dass sie die Schuld auf sich nehmen würde. Die Hufflepuff hasste es wenn sie ihre Versprechen nicht halten konnte, noch schlimmer wart es dass Lari sie einfach ignorierte. Sie waren Geschwister, noch nie einen Tag ohne einander gewesen und es war Lous Schuld dass Lari nicht mehr mit ihr sprach, nein sie mied ihre Drillingsschwester sogar. Das hatte der Hufflepuff einen tiefen Stich in der Magengegend verpasst. Sie konnte einfach mit dieser Stille nicht leben, lieber hätte sie es gehabt dass Lari sie anschrie, die Hölle heiß machte, das Schweigen brachte Louna fast um den Verstand.

    Deswegen stand die ältere der MacAlister-sprößlingen nun mit ziemlich eingezogenen Schultern und in einem ihrer drei Outfits das sie noch behalten durfte, vor dem Zimmer ihre Schwester und klopfte zögerlich an.
    avatar
    Louna MacAlister


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Lari MacAlister am 24/9/2016, 02:33

    Es war doch, wenn man es nüchtern betrachtete, einfach nur scheiße. Immerhin war Lari nicht verantwortlich für all das hier und das Festival wäre der knaller gewesen. Aber statt mit ihrem Board durch die Gegend zu jagend steckte es bei Papa Will im Schrank.
    Ein tiefes Seufzen entwich Lari als sie auf ihrem Bett lag, die Decke sammt leucht Schmetterlinge anstarte und nicht wusste was genau sie mit sich machen sollte.

    Als ein Klopfen von ihrer Zimmertür erklang fuhr sich die Gryffindro durch die Haare. "Lou ich weiß das du das bist! Geh weg!" Rief sie, mehr zu sich selbst als wirklich zu ihrer Schwester, doch laut genug das man es vor der Tür durch aus hören konnte. Denn Lou war im Moment wirklich die letzte, die Lari um sich rum haben wollte. Klar, sie liebte ihre Schwester und konnte sich garnicht vorstellen ohne sie zu sein. Doch auch wenn man jemanden so sehr liebte konnte man sauer auf ihn sein und Lari war extrem Sauer auf Lou. Immerhin war Lou es schuld das Lari nicht Skaten konnte. So drehte sich Lari auf die Seite, mit dem Rücken zur Tür, schnappte sich ihre Kopfhöre und setzte sie auf, nicht ganz schlüssig was genau sie hören wollte.
    avatar
    Lari MacAlister

    Wohnort : Hogmeade


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Louna MacAlister am 4/10/2016, 18:06

    Lounas Herz klopfte ihr bis zum Hals, sie wollte einfach nur die Sache aus der Welt schaffen und es nicht zwischen ihr und Lari stehen haben. Sie mochte diese Stille nicht zwischen ihr und ihrer Schwester. Sie waren Schwestern, nie wirklich alleine und zusammen mit Lias waren sie das perfekte ausgeglichene Team. Doch seit der Strafe war die Chemie zwischen Lari und ihr unterbrochen worden. Dass ihr Vater kein Einsehen gezeigt hatte sondern gerechte Strafe (in seinen Augen) angewandt hatte half da auch nicht weiter. Immerhin hatte Louna es ja versucht, sie hatte versucht ihren Vater umzustimmen, aber wer William MacAlister kannte wusste dass es einfacher war einer Katze beizubringen die Zeitung zu holen. Nicht einmal auf ihre Mum hatte er hören wollen. Lou hatte den ganz starken Verdacht dass Will nur so stur auf Celest reagiert hatte weil er ganz genau wusste woher die Frage stammte. Und anstelle noch weiter darin herum zu schüren hatte die Hufflepuff einfach aufgegeben.

    Nur kurz auf ihre Klopfen hin hörte sie Laris Stimme, etwas muffelig aber deutlich genug durch die Tür hindurch, wobei Lounas Mut in die Tasche rutschte. War sie ein Feigling oder eine MacAlister? Hatte ihr Vater nicht Brianna wieder vergeben nachdem sie ihn so verletzt hatte? MacAlisters schätzten Familie über alles und so fasste sich Lou den Mut, legte ihre Hand auf die Klinke und drückte die Tür (nicht das erste Mal in ihrem Leben uneingeladen) auf. "Lari....wir müssen reden.", meinte sie mit fester Stimme, welches die Hufflepuff eines an Kraft kostete.
    avatar
    Louna MacAlister


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Lari MacAlister am 4/10/2016, 19:56

    Genervt saß Lari auf ihrem Bett, blätterte in einer Zeitschrift und wünschte sich das diese ganze Situation nicht vorhanden wäre. Und obwohl sie eigentlich nicht nachtragend war und auch nie lange auf jemanden sauer sein konnte, so viel es ihr in dieser Sache wirklich schwer sich mit Lou zu versöhnen. Immerhin wurde sie jeden Tag daran erinnert das sie durch Lou bestraft wurde. Und dabei hatte sie damals mehr als nur einmal Lou darauf aufmerksam gemacht das es so enden würde. Aber nein ihre Schwester hatte sich ja durchsetzen müssen und Lari, klein Naiv und dumm in der Situation, hatte sich auf ihre Schwester verlassen.

    Als die Zimmertür auf ging und Lou darin stand verdrehte Lari ihre grün - braunen Augen genervt. Hielt den Blick allerdings gezwungen auf die Zeitschrift gerichtet. Denn wenn sie aufschauen würde, würde sie Lou sehen und sehen wie leid es ihr tat und dann würde sie auf ihre Schwester nicht mehr wütend sein können und dabei wollte sie es doch im Moment. "Fertig geredet. Schönes gespräch. Bye." Sie schaute Lou nicht mal an, sondern blätterte weiter in der Zeitung ohne sie wirklich zu lesen.
    avatar
    Lari MacAlister

    Wohnort : Hogmeade


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Louna MacAlister am 4/10/2016, 20:07

    Wie ein begossener Pudel stand die Hufflepuff nun in der Tür und trat von einem Bein aufs andere. Sie wollte doch nur dass Lari und sie sich wieder verstanden. Dass ihre Schwester sie gerade nicht mochte tat der ältesten der MacAlister Drillingen mehr als nur weh. "Lari...bitte.", brachte sie hervor und fuhr sich durch ihre Löwenmähne. Seit dem sie vergessen hatte ihren speziellen Fön mit aus dem Kleiderschrank zu nehmen hatte sie ein paar Probleme mit ihren wilden Haaren, auch brauchte sie dringend mal wieder einen Auffrischer in Sachen Farbe. Das Rot war nicht mehr so brillant wie es zu Anfang gewesen war. Und doch wäre ihr das alles vollkommen Schnuppe würde Lari ihr vergeben.

    Louna wagte es einen weiteren Schritt ins Zimmer ihrer Schwester zu machen und steckte ihre Hände in ihre Westentaschen. Sie war ihr heutiges Outfit schon so satt, sie wusste langsam wirklich nicht was sie noch tun konnte um ihre mickrige Auswahl aufpeppen zu können. "Bitte...ich...es tut mir Leid...wirklich. Ich habs versucht Lari. Ich weiß es ist alles meine Schuld. Was muss ich tun damit du mir wieder verzeihst. Dad hat egal was ich gemacht, getan, gebettelt, gefehlt, gedroht habe er wollte nicht einsehen dass es nur mein Fehler war. ich hab echt versucht dass er dir dein Board wieder gibt. Meine Güte ich würd dir eins kaufen müsste ich nicht die Rechnung abstottern....", stieß die Hufflepuff die verzweifelten Worte hervor und stand nun neben dem Bett ihrer Schwester. "Bitte, sag mir was ich tun soll und ich machs... Egal was."
    avatar
    Louna MacAlister


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Lari MacAlister am 5/10/2016, 18:55

    Noch nie hatte sich Lari so ehlend gefühlt weil sie einfach mal sauer sein wollte. Wäre Lou vor der Tür geblieben wäre es viel einfacher gewesen, auch wenn die Gryffindor es hasste auf ihre Schwester sauer zu sein und sich innerlich total elendig fühlte. Lari zwang sich weiter auf die Zeitschrift zu starren, ohne zu wissen was da stand und ohne umzublättern. Sie saß im Schneidersitz auf ihrem Bett und lies die Worte von Louna auf sich nieder regnen. Das wusste sie doch! Sie wusste das ihr Dad nicht mit sich reden lies und das Lou alles probiert hatte. Doch es war so verdammt unfair.
    Ein tiefes Seufzen entwich Laris Hals, als Lous Worte in der Stille zwischen ihnen verschwanden. Was sollte sie sagen? Mit einem zweiten tiefen seufzen löste Lari den Schneidersitz, drehte sich mit dem Rücken gegen die Wand und zog die Knie an, so das sie ihr Kinn darauf auflegen konnte.

    "Der größte Scheiss daran ist, ich hab es von Anfang an gewusst." Platzte es nun aus dem Wildfang herraus und ihr Blick ruhte nun auf ihrer Schwester. Wobei kein Funken von Laris üblicher fröhlichkeit darin zu finden war. In Laris Stimme lag eben diese Bitterkeit die sie seit der Strafe ihres Vaters verspürte.
    "Wieso muss es eigentlich immer nach deiner Nase gehen wenn wir mal frei haben?" Auch das war etwas das Lari hin und wieder nervte und irgendwie gerade gut in ihre Stimmung passte. "Ich mein HALLO! Weil du dich durchsetzen musstest, ich auf dich gehört habe und mir selbst nicht treu geblieben bin kann ich nicht am Sommer Tunier teilnehmen." Auch wenn es für andere vielleicht albern war, aber vor lauter frust darüber traten Tränen in Laris Augenwinkel.
    avatar
    Lari MacAlister

    Wohnort : Hogmeade


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Louna MacAlister am 17/9/2017, 18:23

    Louna ließ die wenigen wütenden Worte ihrer Schwester über sich ergehen. Sie hatte ja schon recht, sie musste ihren verdammten Dickkopf immer wieder durchsetzen, zog somit nicht nur sich selbst sondern auch Lari und Laris mit sich ins Verderben. Denn eines war sicher, ihre Ideen waren selten durchdacht und noch seltener hatten sie den erhofften Ausgang. Eigentlich hätte die Hufflepuff sich ja auch nicht so sehr mit der Strafe ihres Vaters gestört, aber dass Lari sie nun so enttäuscht ansah und einfach nicht mit ihr reden wollte, schmerzte sie sehr. Die MacAlister traute sich nicht einmal mehr näher heran zu treten, traute sich gerade nicht noch ein Wort zu sagen, denn Lari war sauer auf sie und ließ sich nicht anflehen. Damit hatte sie wirklich nicht gerechnet. Normalerweise gab es ja immer einen Weg und sie war auch bereit wirklich alles daran zu setzen ihre Schwester und beste Freundin wieder zu bekommen, denn der Eindruck lag nahe dass Lari ersteinmal nichts mehr von ihr wissen wollte.

    Verdattert und traurig schob sich Louna ihre wilden Locken aus dem Gesicht und nickte. "Es tut mir so Leid...ich tu wirklich alles...alles was du willst um das wieder gut zu machen.", flehte sie nun erneut ihre Schwester an und trat von einem Bein aufs andere.
    avatar
    Louna MacAlister


    Nach oben Nach unten

    Re: Nach der Stille folgt immer ein Sturm

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


    Gesponserte Inhalte


    Nach oben Nach unten

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten