Dates
Schuljahr
1. Spetember - 30. Juni

Hogsmeade Wochenende
Ab dem 3ten Jahr, jedes 3te Wochenende im Monat

  • Herbstferien:
    07. Oktober - 15 Oktober

  • Weihnachtsball:
    22. Dezember

  • Weihnachtsferien:
    23 Dezember - 6. Januar

  • Frühlingsfest:
    07. April

  • Frühlingsferien:
    10 April - 25. April

  • Sommerferien:
    1. Juni - 31. August


  • Der Weihnachtsball beginnt um 18:30 und endet für Schüler unter 17 Jahren um 24 Uhr für alle anderen gibt es ein Open End!

    you and me - provided to change the world

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

    you and me - provided to change the world

    Beitrag  Nymphadora Tonks am 14/8/2015, 11:51


      Remus Lupin & Nymphadora Tonks


    • Wann
      15. November 1996
    • Wo
      Tonks Loft

    avatar
    Nymphadora Tonks

    Wohnort : London


    Nach oben Nach unten

    Re: you and me - provided to change the world

    Beitrag  Nymphadora Tonks am 14/8/2015, 12:50

    Der dunkelste Sommer ihres Lebens war vorbei. Sie hatte diese schreckliche und absolut dumme Zeit überstanden. Nur Merlin wusste wie Tonks es geschafft hatte den Verlust von Sirius zu überstehen, immerhin war er ihr Cousin gewesen, hatte ihr einen gewissen halt gegeben und war zu einem ihrer engsten Vertrauten geworden. Sie vermisste die Zeit in der sie nahe zu Täglich im Grimmauldplatz Nr. 12 vorbei schneite und Sirius dort besuchte und so oft hoffte rein zufällig Remus zu sehen. Auch wenn Remus ihr mehr als deutlich zu verstehen gab, das er nicht die selben Empfindungen für sie hatte wie Tonks für ihn, so war es immer ein kleiner Lichtblitz am Tag, wenn er denn da war. An Tagen an denen Remus nicht im Grimmauldplatz Nr. 12 war, schien die Sonne einen funken weniger hell und freundlich zu sein.

    Doch diese Zeit war vorbei, der Grimmauldplatz Nr. 12 galt nicht mehr als sicher und der Orden des Phönix hatte sein Hauptquatier verloren. Natürlich hatten sie ihre Wege in Kontakt zu stehen und sich auszutauschen, doch es war nicht das gleiche. Auch wenn Tonks nun immer wieder im Fuchsbau vorbei schaute und dort verschiedene Mitglieder des Ordens antraff, so war es ein Himmel weiter Unterschied gewesen. Und Remus wirkte, der sonst so qirrligen Tonks gegenüber reservierter als jeh zuvor. Allgemein mied Tonks eigentlich die Treffen, an denen viele des Ordens teilnahmen und sie mied auch die sonst, so amüsanten Abendessen bei Molly.
    Seit Wochen hing ihr, ihr Haar mausgrau und müde am Kopf herrab, statt wie sonst franzig bunt zu schillern. Ihre Laune war nicht so der Hit und irgendwie schien sie alles nur noch zu machen, weil es eben gemacht werden musste.

    Doch heute war alles anders.
    Heute schien ein bisschen Sonne in Tonks Leben zurück zu kehren, denn heute hatte sie ein Treffen mit Remus Lupin. Sie wusste garnicht mehr genau wie es überhaupt zu dieser verabredung gekommen war, doch sie hatten sich auf einen Kaffee bei ihr zuhause verabredet.
    So hatte sie beim Bäcker um die Ecke Kuchen stücke gekauft und sich natürlich nicht entscheiden können, so war die auswahl riesig, denn Tonks hatte von jedem Kuchen und Teilchen ein Stück mit gebracht.
    Ja sogar ihre Haare schienen einen leichten Farbton ab bekommen zu haben, auch wenn sie noch ein wenig grau wirkten und eher diese ungewissheit wieder spiegelten, welche tief in Tonks tobte.

    Gespannt schaute sie immer wieder auf die Uhr in ihrer kleinen, ziemlich zusammen gewürfelten Küche.
    Zusammengewürfelt traff es ziemlich genau. Nicht einer der vier Stühle sah gleich aus, Die Küchenschränke, waren alle in einer anderen Farbe beklebt und auch die Tassen und Teller schienen irgendwie nicht zusammen zu gehören. Das war eben Tonks. Ihr gefiel es wenn es individuelle war und nicht so steif, wie bei ihren Eltern.
    avatar
    Nymphadora Tonks

    Wohnort : London


    Nach oben Nach unten

    Re: you and me - provided to change the world

    Beitrag  Remus Lupin am 24/9/2016, 00:16

    Sein bester Freund war nicht mehr. Remus schock über das Ableben von Sirus war noch tief in ihm und er brauchte jemanden um damit fertig zu werden. Hin und wieder traf er sich daher beim Orden mit Tonks, da sie hier ebenfalls nicht damit nicht fertig zu werden schien. Natürlich war das aber nur um den Schmerz zu verarbeiten und nicht weiter. Manchmal wurde Tonks dann etwas zudringlich was Remus doch störte. Aber in seiner gutmütigen art versuchte er ihr das schonend beizubringen. Nicht immer mit Erfolg.
    So hatte er sich auch diesmal wieder überreden lassen zu ihr zu kommen. Eigentlich war er schon auf dem Weg als er dann noch eine Nachricht bekam. Eine Eule aus Hogwarts kam dann noch noch in sein kleines Zimmer geflogen und er musste nur mal nachdenklich lesen. Sie kam direkt von Dumbledore und natürlich musste er dem zustimmen. Es war schließlich er. Schnell packte er zusammen, doch halt da war ja noch Tonks.

    Remus zog sich seinen Mantel an und machte sich auf den Weg zu Tonks Wohnung. Er hatte sich mit ihr Verabredet um die Sache mit Sirus weiter zu verarbeiten. Eigentlich fand er die Gegenwart von Tonks ganz angenehm weil er konnte sich da fallen lassen. Sie war schon ein ganz außergewöhnlicher Mensch der ihn verstand. Daher kam er auch zu ihr um die Gedanken mit ihr zu teilen. Er wollte aber auch ehrlich sein.
    Schon war er bei ihrer Wohnung angekommen und er läuete mal an und wurde auch gleich eingelassen von Tonks. Ein Duft von Kaffee uind frischem Gebäck stieg ihm in die Nase und er musste sich eingestehen das er doch etwas hungrig war. Zur Zeit war seine finanzielle Situation nicht gerade berauschend und da musste auch Remus sparen wo es ging. "Hallo Tonks, schön dich zu sehen. Hmmmm...bei dir duftete es mal wieder gut" sagte er lächelend. Auch wenn sie sich schon früher öfter sahen so blieb es bei der Begrüßung meistens bei einer Umarmung. So auch dieses mal. Remus war da kompliziert in der hinsicht.
    Natürlich war er schon öfter in ihrer Wohung und kannte sich hier auch schon aus.
    "Hast du wieder Frühstück geholt, du bist die Beste..." meinte er und lösste sich aus der Umarmung und steuerte dann die Küche an. Das es bei ihr etwas chaotisch zuging störte ihn jetzt nicht so weiter.
    Er setzte sich dann auf einen der Stühle und sah zu Tonks. "Immer wieder nett bei dir zu sein" dabei lächelte er leicht und wartete bis sie sich setzte.
    avatar
    Remus Lupin

    Wohnort : London


    Nach oben Nach unten

    Re: you and me - provided to change the world

    Beitrag  Nymphadora Tonks am 30/9/2016, 19:54

    Es war so ein Tag an dem Tonks vor nervosität nicht ganz genau wusste wohin mit sich selbst. Was sich nur all zu deutlich in ihren Haaren spiegelte. Denn zwar war die Grundfarbe noch Mausgrau, doch immer wieder und ziemlich unkontroliert blinzelten lila und pinke einfärbungen auf.
    Beinahe als wäre es alles andere als erwartet, schreckte Tonks zusammen als die Klingel schellte. Wie kam es nur das sie sich immer so kindisch fühlte wenn sie Remus traf? Er war der einzige Mensch auf Erden der es schaffte sie so dermassen aus der Bahn zu werfen. Mit einem flüchtiges Lächeln, für ihr Spiegelbild im  Flur, huschte Tonks zur Tür und öffnete sie. "Remus!" Stieß sie seinen Namen aus, lächelte liebevoll und lies ihn, nach der Umarmung rein. "Frühstück?" Fragte sie leicht belustigt. "Du weißt aber schon das es mittag ist, oder?" Fügte sie lachend hin zu und folgte ihm dann in ihre Küche. "Ich war beim Bäcker unten am Eck und konnt mich nicht entscheiden." Erklärte sie und deutete überflüssigerweise auf die wirklich nicht kleine Auswahl an Kuchen und Teilchen und der gleichen. "Nimm dir einfach was du willst!"

    Es war ein schönes Gefühl zu sehen wie frei sich Remus in ihrer Wohnung bewegte. Er wirkte ja sonst immer sehr in sich gekehrt, so als müsse er sich beherschen, doch wenn sie zu zweit waren, so konnte er doch ab und an diese Seite weg lassen und sich frei bewegen.
    Während Remus sich setzte, huschte sie an ihm vorbei und schenkte ihm eine Tasse Kaffee ein, welche sie ihm auch gleich auf den Tisch stellte. Sich selbst machte Tonks einen Tee. Immerhin gab es einige gute Gründe keinen Kaffee zu trinken. Einer davon war, Tee schmeckte nun einmal besser. "Wie geht es dir?" Fragte Tonks, während sie sich einen Teller, eine Gabel und ein Stück weiße Schokoladen Torte schnappte. Kuchen war genial! Denn konnte sie derzeit wirklich immer essen. Nach dem Aufstehen, beim Baden, zum Frühstück, zum Mittag, zwischen drin, zum Abend und um Mitternacht. Kuchen war einfach super. Naja es war nicht immer so, aber seit ein paar Wochen eben schon. Unbewusst und nur kurz, legte Tonks eine Hand auf ihren Bauch, bevor sie sich Gabel und Kuchen sammt Teller schnappte und sich auf einen der Stühle zurück lehnte.
    avatar
    Nymphadora Tonks

    Wohnort : London


    Nach oben Nach unten

    Re: you and me - provided to change the world

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


    Gesponserte Inhalte


    Nach oben Nach unten

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten